· 

Schweinekrustenbraten


Schweinekrustenbraten aus dem Ofenmeister

Hallo Ihr Lieben,

darf es etwas heute etwas deftiger sein?

 

Es gibt ein paar Klassiker, die heutzutage viel zu selten gegessen werden. Dazu zählt definitiv der Schweinekrustenbraten, den ihr perfekt im Ofenmeister zubereiten könnt. Ganz ehrlich: Wenn ihr es gerne kräftig und deftig mögt, müsst ihr dieses Rezept einfach ausprobieren.

 

Das Geheimnis der Soße für den Schweinekrustenbraten liegt in der genialen Kombination von Senf und Malzbier. Lauch, Sellerie und Möhren sorgen für den typischen Grundgeschmack. Eine Idee Tomatenmark rundet das Ganz mit einer leicht säuerlichen Note ab. 

 

Bekommt ihr schon Appetit?

 

Viel Spaß beim Nachmachen.

 

Eure Steffi

 

Download
Schweinekrustenbraten aus dem Ofenmeiste
Adobe Acrobat Dokument 267.5 KB
Ofenmeister von Pampered Chef mit Wurzelgemüse gefüllt

Backofen auf 220°C vorheizen.

 

Das Wurzelgemüse in kleine Stücke schneiden und in den Ofenmeister legen. 

 

Ofenmeister von Pampered Chef mit Schweinebraten und Wurzelgemüse gefüllt

Den Schweinekrustenbraten nun vorbereiten.

Mit einem Cuttermesser in die Schwarte ein Rautenmuster schneiden, bzw. erledigt das auch der Metzger gerne für Euch.

 

Braten salzen und pfeffern und mit Senf bestreichen

und in den Ofenmeister legen.

Ofenmeister von Pampered Chef mit Schweinebraten und Wurzelgemüse gefüllt

Nun die Soße anrühren und zum Fleisch und Gemüse geben.

Es sollten noch 3-4 cm Platz bis zum oberen Rand sein.

 

1. Garzeit: 2 Stunden mit geschlossenem Deckel

Schweinebraten im Ofenmeister

Nach der 1. Garzeit den Braten aus dem Ofenmeister nehemn und die Flüssigkeit abschöpfen, bis der Boden noch knapp bedeckt ist. Den Braten zuück in den Topf geben und ohne Deckel nun 1 Stunde bei gleicher Temperatur weitergaren.

 

2. Garzeit: 1 Stunde

 

Dabei wird die Schwarte schön kross.

Schweinebraten auf grauer Servierplatte angerichtet

Die Soße in der Zwischenzeit zubereiten.

 

Die Flüssigkeit samt Gemüse pürieren und ggf. mit Speisestärke binden und mit Salz und Pfeffer  nachwürzen.

 

Es entsteht eine wirklich kräftige, dunkle Soße.

Schweinebraten auf grauer Servierplatte angerichtet

 

Hier seht Ihr die dunke Soße gut auf dem Foto.

 

Kleiner Tipp: Ihr könnte sie knusprige Schwarte auch klein Schneiden und als Crouton-Ersatz über das Fleisch geben.

 

Lasst es Euch schmecken.

Dazu passen z.B. Knödel und Rotkohl.

 

Guten Appetit!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Hanna (Montag, 05 November 2018 12:44)

    Ich habe einen Rollbraten im Ofenmeister gebraten.der war schönen saftig und knusprig außerdem eine ganz leckere Soße hatte ich auch noch dabei.