Rezept Amerikaner vom Zauberstein von Pampered Chef®
Rezept

Amerikaner vom Blech

Ein runder Klassiker versüßt mit Zucker- und Schokoguss

Amerikaner

Sie fehlen in kaum einer Auslage von Bäckereien: Die Amerikaner, runde gewölbte Gebäckstücke, deren glatte Seite je zur Hälfte mit weißer und schokobrauner Glasur bestrichen ist. Sie bestehen aus schlichten Zutaten wie Mehl, Zucker, Ei, Fett und Milch oder Wasser. Ein Triebmittel mit dem Zungenbrecher-Namen Ammoniumhydrogencarbonat gibt dem Feingebäck seine fluffige, lockere Konsistenz und sein weiches Aroma. Das Schöne: Die Gebäckteile schmecken zwar super vom Bäcker, Du bekommst sie aber auch ganz leicht selbst hin. Sie sind mit einer Zubereitungszeit von insgesamt 30 Minuten rasch fertig, sodass Du sie auch bei kurzfristig angekündigtem Kaffeebesuch fix zaubern kannst. Apropos zaubern: Der Zauberstein plus von Pampered Chef® ist Dir eine große Hilfe beim perfekten Gelingen der selbstgemachten Amerikaner!

Hast Du Dich auch schon gefragt, warum diese leckeren süßen Feingebäckteile Amerikaner heißen? Der Name leitet sich vermutlich ab vom ursprünglich verwendeten Triebmittel Ammoniumhydrogencarbonat. Das klingt etwas langweilig, es ranken sich aber auch spannendere Geschichten um den Gebäcknamen. So kann der amerikanische Brodie-Helm, umgangssprachlich "Tellerhelm" genannt, Pate des Kuchenteils sein. Möglicherweise bezieht der Name sich aber auch auf die verschiedene ethnische Herkunft der US-amerikanischen Soldaten im Zweiten Weltkrieg. In diesem Sinne ist der Amerikaner ein wunderbares Symbol für das friedliche Zusammenleben von Menschen jeder Hautfarbe!

Viel Spaß beim Nachmachen!

Deine Steffi

Hier geht es direkt zum Rezept