Beef Teriyaki mit Brokkoli aus der Gusspfanne von Pampered Chef®
Rezept

Beef Teriyaki mit Brokkoli aus der Pfanne

Mahlzeit für die ganze Familie mit Vitamine

Lecker asiatisch: Würziges Beef Teriyaki

Asiatisch kochen ist kompliziert? Nicht mit diesem Rezept für ein lecker-würziges Beef Teriyaki! Mir gefällt dieses Gericht besonders gut, weil es sehr variabel ist. Statt des Rindfleischs aus dem Rezept kannst Du auch Hähnchen verwenden. Möchtest Du lieber vegetarisch kochen, kannst Du statt Fleisch auch Tofu anbraten. Dazu sollte der Tofu aber eher in Würfel geschnitten sein, in Streifen würde er schneller zerfallen. Mit seinem deftigen Geschmack ist das Beef Teriyaki eine leckere Mahlzeit für die ganze Familie und Vitamine in Form von Brokkoli sind dabei auch noch enthalten.

Der Trick für ein aromatisches und saftiges Teriyaki-Gericht liegt einerseits an der besonderen Mischung an Gewürzen, die der Soße zugrunde liegt. Einige Zutaten wie Honig und Knoblauch hast Du wahrscheinlich schon zu Hause. Sojasoße und Ingwer findest Du in jedem gut sortierten Supermarkt. Um die perfekte Konsistenz zu erreichen, muss die Soße nach dem Anbraten von Fleisch und Gemüse etwas einkochen. Für die Zubereitung nutze ich gerne die gusseiserne Bratpfanne 30 cm von Pampered Chef®. In ihr entwickelt das Rindfleisch feine Röstaromen, ohne dass etwas anbrennt.

Zu diesem Beef Teriyaki passt Basmatireis sehr gut, er kann die Soße gut aufnehmen. Versuche als Variante auch einmal Bratnudeln als Beilage, sie sind besonders gehaltvoll.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Deine Steffi

Hier geht es direkt zum Rezept