Brotscheiben für Rezept Genetztes Brot aus dem Gusstopf von Pampered Chef®
Rezept

Genetztes Brot aus dem Ofen

Schwäbisches Brot selber backen - knusprig und lecker!

Bekömmlich und unwiderstehlich lecker!

Heute möchte ich Dir einen schwäbischen Klassiker vorstellen: das genetzte Brot. Die Bezeichnung "genetzt" bezieht sich auf die Zubereitungsart. Der weiche Teig wird mit nassen Händen zubereitet und dadurch immer wieder mit Wasser benetzt. So bekommt das Brot eine schöne Kruste und sieht besonders appetitlich aus.

Ein wenig Geduld solltest Du schon mitbringen, denn der Brotteig benötigt eine Ruhezeit von insgesamt fünfzehn Stunden. Durch die lange Teigführung wird das Brot sehr bekömmlich. Menschen, die bei vielen Brotsorten sonst zu Verdauungsproblemen neigen, vertragen das genetzte Brot meist problemlos. Der fertige Teig wird nicht zu einem Laib geformt, sondern in einer Form gebacken. Der gusseiserne Topf von Pampered Chef® ist hierfür ideal geeignet. Er nimmt die Wärme auf und gibt sie gleichmäßig an das Brot im Inneren ab. So wird es besonders schonend gebacken und bleibt innen schön saftig.

Dieses Rezept ist zwar etwas aufwendiger in der Zubereitung, aber es schmeckt so sensationell gut, dass sich die Mühe definitiv lohnt. Und das Beste ist, dass sich das Brot lange frisch hält und nicht so schnell austrocknet. So kannst Du es gut auf Vorrat zubereiten.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Deine Steffi

Hier geht es direkt zum Rezept