Pasteis de nata aus der Muffinform von Pampered Chef®
Rezept

Pasteis de nata Blätterteigtörtchen

Schneller süßer Snack aus Portugal ohne viel Aufwand

Pasteis de nata

Pasteis de nata sind traditionelle portugiesische Weihnachtspasteten. Der Ursprung der Pasteis reicht vermutlich bereits bis vor das 18. Jahrhundert zurück. Erfunden wurden sie von Mönchen, die ja schon immer wussten, was gut schmeckt. Der Hintergrund war allerdings folgender: Zur damaligen Zeit wurden die Hauben der Nonnen mit Eiweiß gestärkt und man war auf der Suche nach sinnvollen Verwendungsmöglichkeiten für das Eigelb.
Zu uns nach Deutschland wurden die süßen Teilchen von portugiesischen Gastarbeitern eingeführt.

Pasteis de nata sind im Handumdrehen hergestellt. Zeitsparend ist auch die Verwendung von fertigem Blätterteig aus dem Kühlregal.
Die ausgestanzten Teigstücke lege ich in die Muffinform von Pampered Chef®. Dadurch erhalten sie eine schön gleichmäßige Form.
Die cremige Puddingfüllung aus Eigelb, Zucker, Milch und Mehl oder Stärke karamellisiert beim Backen. Dadurch erhalten die Blätterteigtörtchen die typische appetitliche Bräunung.
Beim Einfüllen der Puddingmasse solltest Du allerdings darauf achten, dass die Törtchen nicht über den Teigrand hinaus befüllt werden, um ein Überlaufen zu vermeiden.
Traditionell werden die fertigen Pasteis de nata mit Zimt und Puderzucker bestreut. Anschließend kann man sie zu Kaffee oder Milch genießen.

Mit diesen Blätterteigtörtchen kann man sehr gut eine mehrköpfige Familie oder eine hungrige Schar bei Kindergeburtstagen zufriedenstellen. Ganz schnell sind diese Törtchen in den kleinen Naschmäulchen verschwunden.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Deine Steffi

Hier geht es direkt zum Rezept