Mittelalterliche Rahmfladen

Rahmfladen vom Zauberstein

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich eine rustikale Köstlichkeit für Euch. Diese leckeren Rahmfladen vom Zauberstein oder großen Ofenzauberer sind einfach, schnell und lecker. Der Teig wird mit Roggenmehl zubereitet, dadurch wird es besonders fein im Geschmack. 

Viel Spaß beim nachmachen.

 

Download
Mittelalterliche Rahmfladen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB
Fertig gebackener Rahmfladen mit Schmand, Schinkenwürfeln und Lauchzwiebeln, daneben der Zauberstein mit weiteren Fladen belegt.

Guten Appetit und viel Spaß beim nachmachen.

4 Teile fertiger Teig mit Roggenmehl

Teig mit einer Küchenmaschine oder dem Thermomix herstellen und gehen lassen. 

Backunterlage mit Mehl bestreuen und Teig in 4 Teile teilen.

Backmatte mit Teig der zu kleinen Fladen ausgerollt wird.

Jeden Teigling zu einem Fladen ausrollen.

Zauberstein von Pampered Chef mit 4 Teiglingen, die zu Fladen ausgerollt sind. Zusätzlich ist Schmand daruf verteilt.

Die Fladen mit je 1 EL Sauerrahm oder Creme fraíche bestreichen und dabei mind. 1 cm Rand freilassen.

Teilfladen mit Schmand bestrichen und mit Schinkenwürfeln belegt.

Mit Schinkenwürfeln bestreuen.

Backofen vorheizen und bei 250 Grad Ober/Unterhitze ca. 15-20 Minuten backen.

Fertig gebackener Rahmfladen mit Schmand, Schinkenwürfeln und Lauchzwiebeln.

Nach dem Backen die Fladen noch kurz auf dem Stein belassen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0