Rezept Zitronentarte aus der Tarteform von Pampered Chef®
Rezept

Zitronentarte aus dem Ofen

Frisches Tarte aus Mürbeteig und Lemoncurd

Cremige Zitronentarte

Der französischen Küche haben wir so manch leckeres Gebäck zu verdanken. Dazu gehört zweifellos auch diese wunderbar erfrischende Zitronentarte. Als Tarte wird in der französischen Küche ein Kuchen aus einer speziellen Mürbeteigart bezeichnet. Er wird meistens geschmacksneutral, das heißt ohne Zucker und Salz, hergestellt. Somit ist dieser Teig ideal geeignet für süße oder herzhafte Beläge.
Für die Zitronentarte ist jedoch eine Zuckerzugabe erforderlich, um die Säure etwas auszubalancieren. Auch die abschließende Sahne-Zucker-Haube dient dem gleichen Zweck. Sie hat für Schleckermäuler aber noch zusätzlichen geschmacklichen Gewinn.

Die Zitronentarte ist in der Tarte-Form von Pampered Chef® leicht zuzubereiten. Die wichtigste Zutat ist Lemon Curd. Das ist eine cremige, puddingartige Masse mit einem intensiven Zitronengeschmack. Am köstlichsten schmeckt mit Butter zubereitetes Lemon Curd. Die klassischen Zutaten sind Zitronen, Eier, Zucker und Butter.
Wenn es schnell gehen muss, kann man auch zu im Handel verkäuflichen Produkten greifen. Die enthalten aber auch mal Margarine oder Anteile von Palmöl. Anstelle von Zucker wird gelegentlich Maissirup eingesetzt. Es lohnt sich also, Lemon Curd selbst zuzubereiten. Der geschmackliche Unterschied ist deutlich.

Ein bisschen Zeit benötigt die Herstellung der Tarte schon. Allerdings ist der größere Anteil die Ruhe- und Auskühlzeit. Die reine Arbeitszeit ist erfreulich kurz.
Besonders lecker schmeckt eine Zitronentarte als Nachtisch oder zum Nachmittagstee.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Deine Steffi

Hier geht es direkt zum Rezept